Steuerbonus


Steuerbonus – Das Tüpfelchen auf dem i

Aufwendungen für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen wie z.B. Haushaltshilfe, Reinigungsarbeiten oder Gartenpflegearbeiten, werden nach § 35a Abs. 2 EStG unter bestimmten Voraussetzungen steuerermäßigend angerechnet.

Zitat § 35a Abs. 2 EStG (LStH 2019):
„…für die Inanspruchnahme von haushaltsnahen Dienstleistungen, die nicht Dienstleistungen nach Absatz 3 sind, ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent, höchstens 4.000 Euro, der Aufwendungen des Steuerpflichtigen.“

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link:
(Dies sind externe Seiten, es öffnet sich ein neuer Browser-Tab)

§ 35a EStG Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe
Dienstleistungen etc. (Bundesministerium der Finanzen)